100 JAHRE REVOLUTION
Berlin 1918 / 19  







PNEU REVOLUTION

November 2018 marks the centenary of the German Revolution and the end of the First World War. The conclusion of the war and the establishment of the first German parliamentary democracy are crucial events in modern history, with lasting impacts both within and beyond Berlin. The revolution’s most significant achievement was the enshrinement of a catalogue of fundamental social and individual rights within the Weimar Constitution of 1919 – a first in German history. “100 Years of Revolution – Berlin 1918-19” will explore these historical events and engage with current political debates in numerous events and exhibitions.

This commemorative season of exhibitions and events will offer visitors insights into the events of 1918-19 and highlight their role in shaping modern German society. The exhibitions will focus on seven historical events, marking key moments in the course of the German Revolution which have determined both its critical and popular reception, inviting visitors to explore the seven main themes of this project.

https://100jahrerevolution.berlin/


© Kulturprojekte Berlin. Photo: David von Becker ‎

© Kulturprojekte Berlin. Photo: David von Becker ‎

© Kulturprojekte Berlin. Photo: David von Becker ‎

© Kulturprojekte Berlin. Photo: David von Becker ‎


Man sieht einen Möbelwagen –  2018 auf dem Potsdamer Platz, auf dem Alexanderplatz oder vor dem KaDeWe. Und auf einem Bild von 1918 in seiner Zweckentfremdung während der Novemberrevolution als Barrikade an der Kreuzung Linienstraße und Rosenthaler Straße.
Der Möbelwagen ist die Barrikade der alten Revolutionstage, die Blase die der Spätmoderne. Für das Projekt Pneurevolution verschränkt die Künstler*innengruppe Plastique Fantastique um Marco Canevacci und Yena Young beide Barrikadentypen räumlich ineinander – eine Gestaltungidee, die es ermöglicht die Vergangenheit aktivistischer Praktiken räumlich, visuell und akustisch erfahrbar zu machen und gleichzeitig ihre Zukunft zu provozieren. Sie haben für den Möbelwagen eine transparente pneumatische Architektur entworfen, die wie eine Zeitschleuse zwischen heute, gestern und morgen wirkt. Die leichte, transparente Struktur öffnet sich in den Außenraum und bezieht die Stadt und ihre Passant*innen in das Geschehen mit ein und bietet einen Ort für Begegnungen und Gespräche. Stadt, Transparenz und Teilhabe gewinnen so eine neue Lesart.

11.11.2018 Neuer Marstall

6.–12.1.2019 Alexanderplatz

15.–18.1.2019 Wittenbergplatz

19.–23.1.2019 Potsdamerplatz

1.–28.2.2019 Revolutionszentrum Podewil

4.–9.3.2019 Alexanderplatz 


Plastique Team: Stephanie Grönnert, Julia Lipinsky, Mirjam Dorsch
Fantastique Team: Daniel Felgendreher, Carsten Reith, Alessandra Aziza, Lorenzo Soldi


Mark




Plastique Fantastique - Platform for temporary architecture - Torstrasse 161, 10115 Berlin - info@plastique-fantastique.de